Wer Fragen stellt bekommt Antworten!

Heute geht es um die Frage: Was hat konvergentes und divergentes Denken und Handeln mit Glück und glücklich sein zu tun?

Wir gehen durch unser Leben auf unterschiedliche Art und Weise.

Einerseits erfordert es eine klare Struktur und Planung (Konvergentes Handeln), andererseits jedoch auch die Fähigkeit zur Flexibilität beim Unerwarteten (Divergentes Handeln).

Erreichen wir gesetzte Ziele, werden in unserem Körper Glückshormone ausgeschüttet. Es löst in uns positive Gefühle aus und wir sind glücklich.

Ein wichtiges Hormone, das mit dem Erfolg und der Zielerreichung in Verbindung stehen, sind unter anderem das “Belohnungshormon” Dopamin.

Es spielt eine entscheidende Rolle bei der Motivation. Es wird vermehrt ausgeschüttet, wenn ein Ziel erreicht wird oder positive Erfahrungen gemacht werden. Dopamin ist mit Freude, Zufriedenheit und einem Gefühl der Belohnung verbunden.

Dopamin ist ein Neurotransmitter, der bei Mangel fehlende Liebesfähigkeit hervorrufen kann. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, viel Geflügel, Banane, Avocado, Nüsse, Paprika und Karotten zu essen. Der Gegenspieler dazu ist der Zucker. Die Dopamin Ausschüttung wird durch zu viel Zucker gehemmt.

Es gibt ein lustiges Sprichwort zu Dopamin: Hast Du einen geringen Dopaminspiegel, fürchtest Du Dich vor der Arbeit. Hast Du einen hohen Dopaminspiegel, fürchtet sich die Arbeit vor Dir!

Zahlreiche Studien konnten belegen, dass ausreichende Bewegung, gute Musik, guter Schlaf, Mineralstoffe und Omega-3 Fettsäuren einen positiven Einfluss auf die Herstellung und Ausschüttung von Dopamin und Serotonin haben kann.

Serotonin ist ein Neurotransmitter, der die Stimmung beeinflusst und eine wichtige Rolle im emotionalen Gleichgewicht spielt.

Erhöhte Serotoninwerte können mit einem Gefühl von Glück und Zufriedenheit in Verbindung gebracht werden.

Hier einige Tipps um Deinen Serotoninspiegel zu boosten.

Tryptophan, ist auch für die Bildung von Serotonin verantwortlich. Ananas, Bananen und Pflaumen (Zwetschke), sind die Serotonin-Stars unter den Früchten. Sie sind süß, trotzdem gesund und machen glücklich: Die Früchte enthalten einen besonders hohen Wert an Tryptophan. Die Aminosäure hilft dabei den Botenstoff Serotonin zu bilden.

Pflanzliche Lebensmittel mit hohem Tryptophan Gehalt sind unter anderem Hirse, Sonnenblumenkerne und Cashewkerne.

Was hat ein Schreiber oder Bleistift zwischen den Zähnen mit glücklich Sein zu tun?  Nimm einen Schreiber zwischen die Zähne und versuche, die Lippen damit nicht zu berühren, indem Du den Mund öffnest und die Zähne den Stift halten. Damit werden spezielle Muskeln aktiviert, die das Lachen imitieren und somit wird die Serotoninproduktion stimuliert. Falls Du keinen Schreiber zur Hand hast, finde einfach gute Gründe wieder einmal so richtig herzhaft zu lachen. Denn wenn Du fröhlich bist, haben Ärger, Stress und Kummer keine Chance.

Sonne tanken hat ebenso starken Einfluss auf die Serotoninproduktion. Serotoninmangel kann auch mit Schlafstörungen in Verbindung stehen. Natürliches Sonnenlicht, kann hier erhebliche Verbesserung bringen.

So spielt zum Beispiel Vitamin B6 eine wesentliche Rolle, wenn es um die Produktion von Serotonin geht. Es gibt eine Menge an natürlichen Lebensmitteln, die reich an diesem „Nervenvitamin“ sind. Spinat, Knoblauch, Blumenkohl, Sellerie, Fisch und Geflügel enthalten besonders viel Vitamin B6.

Nimm Dein Glück selbst in die Hand, indem Du Deine Serotonin Produktion aktiv steigerst.

Jetzt aber zurück zu konvergentem und divergentem Denken und Handeln.

Das Erreichen von Zielen steht also klar in Verbindung mit Glück und glücklich sein, vorausgesetzt, man erreicht sie.

Wie kann man jetzt Ziele erreichen? Mit konvergentem oder divergentem Denken und Handeln.

Jeder Mensch hat seine eigene Art und Weise berufliche und persönliche Herausforderungen anzunehmen und anzugehen.

Beim Konvergentem Denken gibt es einen klaren Plan und ist darauf ausgerichtet, eine einzige, spezifische Lösung für ein Problem zu finden. Es folgt einem geradlinigen, zielgerichteten Ansatz und wird oft als analytisches Denken betrachtet. Dem wird die linke Gehirnhälfte zugeordnet und basiert auf logischem Denken, bei dem klare Schritte und rationale Überlegungen verwendet werden, um zu einer bestimmten Lösung zu gelangen.

Das divergente Denken hingegen zielt darauf ab, viele verschiedene Ideen oder Lösungen für ein Problem zu generieren. Es fördert also die Kreativität und den Prozess und der Erkundung verschiedener Perspektiven.

Divergentes Denken wird oft als kreatives Denken betrachtet, da es die Fähigkeit beinhaltet, innovative und originelle Ideen zu entwickeln. Es beinhaltet häufig assoziatives Denken, bei dem scheinbar nicht miteinander verbundene Konzepte kombiniert werden, um neue Ideen zu generieren.

Hierzu eine passende Textpassage aus einem Culture Candela Lied: „Wenn das Leben eine Achterbahnfahrt ist, dann fahre ich gerne noch einmal gratis“

Nun einige Beispiele:

Konvergentes Denken und Handeln im Beruf:

  • Ein Projektmanager muss klare Ziele setzen, Ressourcen effizient nutzen und einen strukturierten Projektplan erstellen, um ein Projekt pünktlich und innerhalb des Budgets abzuschließen.

 

Konvergentes Denken und Handeln im Privatleben:

  • Beim Lösen eines technischen Problems mit dem Computer sucht jemand konvergent nach den spezifischen Schritten zur Fehlerbehebung, um das Problem systematisch zu beheben.
  • In persönlichen Angelegenheiten kann sowohl konvergentes als auch divergentes Denken nützlich sein. Konvergentes Denken kann helfen, klare Entscheidungen zu treffen, während divergentes Denken helfen kann, kreative Möglichkeiten für persönliches Wachstum und Erfüllung zu erkunden.

Divergentes Denken und Handeln im Beruf:

  • Divergentes Denken im Beruf kann dazu beitragen, innovative Lösungen zu finden und kreative Problemlösungsansätze zu entwickeln. Dies kann zu beruflichem Erfolg und Zufriedenheit beitragen, was wiederum Glück beeinflussen kann.
  • Ein Innovations-Team in einem Unternehmen führt kreative Brainstorming-Sitzungen durch, um vielfältige Ideen für die Entwicklung eines neuen Produkts zu generieren, ohne sich zuerst auf eine bestimmte Lösung zu beschränken.

Divergentes Denken und Handeln im Privatleben:

  • Bei der Planung eines Familienurlaubs erkundigt sich jemand divergent nach verschiedenen Reisezielen, ohne sich auf eine bestimmte Destination zu beschränken, um eine aufregende und unkonventionelle Entscheidung zu treffen.

 

5 Tipps für konvergentes Denken:

  1. Klare Ziele setzen: Definiere klare Ziele und Prioritäten, um den Fokus auf eine spezifische Lösung zu lenken.
  2. Strukturiertes Vorgehen: Nutze strukturierte Methoden wie Listen, Diagramme oder analytische Modelle, um das Problem systematisch zu analysieren und zu lösen.
  3. Wissen anwenden: Greife auf vorhandenes Wissen und Erfahrungen zurück, um rationale Entscheidungen zu treffen und bewährte Lösungen zu nutzen.
  4. Feedback einholen: Suche nach konstruktivem Feedback, um sicherzustellen, dass Deine Lösung den gewünschten Anforderungen entspricht, und verbessern Sie diese gegebenenfalls.
  5. Priorisierung: Lerne, Prioritäten zu setzen und unwesentliche Details zu eliminieren, um Dich auf die wesentlichen Aspekte zu konzentrieren.

5 Tipps für divergentes Denken:

  1. Offen für Vielfalt sein: Schaffe Raum für unterschiedliche Perspektiven und Ideen, auch solche, die auf den ersten Blick unkonventionell erscheinen.
  2. Assoziatives Denken: Verbinde scheinbar nicht zusammenhängende Konzepte, um neue Ideen und Lösungen zu generieren.
  3. Kreativitätsübungen: Setze Dich bewusst mit kreativen Übungen auseinander, wie z.B. Brainstorming-Sitzungen oder Mind-Mapping, um den kreativen Denkprozess zu fördern.
  4. Risikobereitschaft: Sei bereit, Risiken einzugehen und neue Ansätze auszuprobieren, auch wenn sie zu Beginn nicht offensichtlich erfolgreich erscheinen.
  5. Selbstreflexion: Reflektiere regelmäßig über Deine Denkprozesse und erkenne Sie an, wenn Sie in eingefahrenen Mustern stecken, um bewusst neue Wege zu erkunden.

Es ist wichtig festzuhalten, dass beide Denkstile in verschiedenen Situationen nützlich sein können.

Konvergentes Denken ist in klar strukturierten Problemen oder Entscheidungssituationen hilfreich. Und divergentes Denken besonders in kreativen Prozessen und bei der Entdeckung neuer Möglichkeiten.

Im Kontext von Glück und Erfolg könnte konvergentes Denken helfen, konkrete Ziele zu erreichen, während divergentes Denken die Vielfalt der Wege zum Glück und Erfolg aufzeigt.

Eine ausgewogene Kombination beider Denkweisen ermöglicht eine effektive Problemlösung und kreative Entfaltung – und somit im Streben nach persönlichem Glück und beruflichem Erfolg.

Die Erkenntnis über den Unterschied dieser beiden Denkstile hat eine positive Auswirkung auf den beruflichen und privaten Erfolg und das persönliche Glücksempfinden.

Was hast Du davon?

  1. Selbstbewusstsein und Akzeptanz: Erkenne und verstehe Deine eigenen Denkmuster. Selbstbewusstsein und Selbstakzeptanz sind Schlüsselfaktoren für das persönliche Glück.
  2. Anpassungsfähigkeit und Flexibilität: Das Bewusstsein für konvergentes und divergentes Denken fördert die Flexibilität, da Du in der Lage bist, je nach Situation zwischen den Denkstilen zu wechseln. Dies kann zu einem größeren Maß an innerem Gleichgewicht und Wohlbefinden führen.
  3. Effiziente Problemlösung: Die bewusste Anwendung von konvergentem Denken in bestimmten Situationen ermöglicht eine effiziente Problemlösung. Das Gefühl der Kompetenz und die Fähigkeit, Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen, können zu einem gesteigerten Selbstwertgefühl und damit zu mehr Glück beitragen.
  4. Bessere zwischenmenschliche Beziehungen: Das Verständnis für die unterschiedlichen Denkstile kann zu verbesserten zwischenmenschlichen Beziehungen führen. Eine bewusste Anpassung des Denkstils, je nach Kontext, kann zu effektiverer Kommunikation und Verständnis in persönlichen und beruflichen Beziehungen führen.

Ein ausgewogenes Verständnis und die Fähigkeit, flexibel zwischen beiden Denkstilen zu wechseln, können in vielen Lebensbereichen von Vorteil sein.

So entscheidest Du selbst über Dein eigenes Glück!

Fragen und Antworten sind Potentiale, es sind Möglichkeiten, um ein glückliches Leben zu führen. Wenn Du die Antwort weißt, braucht es nur noch eines: Deine Umsetzung und Dein Handeln!

Mit dem Handeln und den daraus resultierenden Erlebnissen und Erfahrungen entwickelst Du Dich immer weiter, und somit kommst Du zu Antworten zum Glück.

Vielen Dank fürs Reinhören, Deine Aufmerksamkeit und Deine Zeit.

Sei zufrieden und mache andere Menschen glücklich. Mich machst Du glücklich, wenn du diesen Podcast abonnierst und mit anderen teilst.

Das Glück ist ein Vogerl, stell einfach ein Vogelhaus auf.

www.antwortenzumglueck.at oder www.diefreiheitruftdeinennamen.at